28.08.2017

Verler Doppelstart in Riesenbeck

Am Sonntag waren sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft über die olympische Distanz (1,5/40/10) am Start. Für die erste Mannschaft ging es darum eine gute Platzierung zu erzielen und damit wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Bei der zweiten Mannschaft war schon vor dem Abschlussrennen klar, dass man die Verbandsliga halten wird, daher konnte die Verler Reserve ohne Druck starten. Geschwommen wurde mit Neo im Torfmoorsee. Gegenüber den letzten Jahren waren sowohl Rad- als auch Laufstrecke verändert worden. Die Radrunde war 10 km lang und der Straßenbelag in deutlich besserem Zustand als in den Jahren zuvor. Gewöhnungsbedürftig war der Linksverkehr auf den ersten Radkilometern. Beim Laufen gab es zwei Wendepunkte, wodurch man die Konkurrenz gut im Blick hatte. Für die erste Mannschaft waren Detlef Pähler, Uwe Schnell, Sebastian Tigges und David Smyrek am Start. Wie gewohnt war Detlef nach dem Schwimmen der erste Verler in der Wechselzone. Das blieb auch während des Radfahrens so. Erst beim Laufen wurde er von David und Uwe überholt. David kam als bester Verler auf Rang 37 (2:09:56 Std.) Uwe folgte dicht dahinter als 38. (2:10:29) und Detlef als 39. (2:11:22). Das gute Verler Ergebnis komplettierte Sebastian als 51. in 2:15:25. Am Ende ergab das Platz 13, was dem aktuellen Tabellenstand entspricht. Jetzt gilt es beim letzten Wettkampf in Ratingen den Klassenerhalt zu sichern. Fast zeitgleich mit der ersten Mannschaft war auch Verls Zweite in der Verbandsliga am Start. Dazu gehörten Uwe Gennet, Thorben Rein, Volker Lange und Dirk Strunz. Für Volker und Dirk war es der erste Ligastart in diesem Jahr. Mit großem Abstand schnellster Verler war am Ende Thorben als 29. in 2:17:20. Er kam als 13. aus dem Wasser und an gleicher Position vom Rad. Erst beim Laufen musste er noch einige Konkurrenten ziehen lassen. Ihm folgte Dirk als 51. in 2:24:17. Er konnte ebenfalls mit einer guten Schwimmzeit glänzen. Uwe kam mit einer ausgewogenen Gesamtleistung nach 2:32:38 auf Rang 61. Zwei Plätze dahinter finishte Volker als 63. in 2:35:48. Er konnte mit einer guten Laufleistung am Ende noch einige Plätze gutmachen. In der Endabrechnung kam die zweite Mannschaft auf den 17. Rang. Die Jungs aus der Zweiten freuen sich somit auf ein weiteres Jahr in der Verbandliga.

Über die Volksdistanz waren 3 weitere Verler unterwegs. Gerd Schlüter nutze den Wettkampf als letzten Test vor der Sprint DM in Köln am kommenden Wochenende. Er finishte nach 1:05:43 auf Rang 12 im Gesamtklassement und gewann fast schon selbstverständlich die AK 60. Ebenfalls flott unterwegs war Bruno Ganzer der als 22. nach 1:06:56 ins Ziel kam. Markus Pauli ließ es bei seinem 2 Triathlon nach Sassenberg dagegen etwas ruhiger angehen und kam nach 1:13:53 auf Platz 93.

Partner

 

 

TV Verl/Abteilung Triathlon | St.-Anna Str. 34a | 33415 Verl | Fon (05246) 3145 + 3123 | info spam@spam.de tri-sport-team.de | Impressum