01.09.2015

Tri-Sport-Team macht mit Rang 3 in Herscheid den Aufstieg perfekt

Von: Torsten

Fest entschlossen den Aufstieg zu vollenden waren die Verler mit den 4 schnellsten noch einsetzbaren Athleten zum  Verbandsliga-Finale nach Herscheid angereist. Dazu gehörten Marius Burger, David Smyrek, Torsten Selker und Uwe Schnell. Es galt eine Sprintdistanz von 0,5/20/5 km zu bewältigen. Allen war klar, dass es in Anbetracht von nur 7 Platzziffern Vorsprung in der Tabelle auf ein Wimpernschlag-Finale hinauslaufen würde und auch ein Quäntchen Glück  dazu notwendig war.

Das Verler Quartett ging in der ersten von 2 Startgruppen zu je 36 Sportlern auf die 500 m Schwimmstrecke  im  ungewohnten 25m Becken.

Nach einer sehr homogenen Schwimmleistung waren alle gemeinsam nach

ca. 8:30 Min. am Wechselplatz. David kam als erstes aufs Rad, gefolgt von Torsten und Uwe. Marius folgte wenig später um kurz darauf schon an die Spitze zu streben. Selbst der bergerprobte David konnte ihm nicht folgen. Torsten ließ sich von der bekannten Radstärke seiner beiden Teamkollegen nicht beirren und versuchte auf dem extrem bergigen 2-Runden Kurs sein eigenes Tempo zu finden. Uwe musste gleich zu Beginn der  Radstrecke den hohen Wettkampfbelastungen der vergangenen Wochen Tribut zollen. Er konnte auch Torsten nicht folgen und musste auf seine Laufstärke bauen.

Der Radkurs war sehr selektiv und auf der 2. Radrunde war es teilweise sehr einsam.

Marius war mit einem Radsplit von 43:56 Min. klar schnellster Verler. David folgte mit unerwartet großen Abstand (45:28) Beide befanden sich zu diesem Zeitpunkt schon sicher in den Top 10. Torsten (47:55) und Uwe (49:19) hatten weiter hinten im Feld deutlich mehr mit den Bergen zu kämpfen.

Marius konnte seinen auf dem Rad erkämpften Vorsprung über die abschließenden, ebenfalls nicht flachen, 3 Laufrunden  retten und kam nach 1:14:31 Std. als 5. ins Ziel. David konnte den Abstand beim Laufen noch etwas verkürzen und folgte nach 1:14:57 Std. auf Platz 7. Torsten konnte auf der Laufstrecke ebenfalls noch  einige Konkurrenten einsammeln und kam nach 1:18:19 Std. auf Rang 22. Das Verler Quartett komplettierte Uwe Schnell, der nach 1:20:31 Std. die Ziellinie überquerte.

Platzziffer 62 bedeutete Tagesrang 3 hinter dem SV BW Bochum (58). Der Tagessieg ging an die überraschend starken Konkurrenten von Rückenwind Dortmund (48). Diese holten somit auch die Meisterschaft vor den Verlern. Unerwartet weit abgeschlagen waren hingegen die zuvor favorisierten Wittener, die mit Platzziffer 134 und Platz 9 nicht in die Tageswertung eingreifen konnten und mit Rang 3 in der Abschlusstabelle den sicher geglaubten Aufstieg in die Oberliga  knapp verpassten.

Partner

 

 

TV Verl/Abteilung Triathlon | St.-Anna Str. 34a | 33415 Verl | Fon (05246) 3145 + 3123 | info spam@spam.de tri-sport-team.de | Impressum