06.07.2015

Triathlon Saerbeck

3. Wettkampf der Verbandsliga & Landesliga wird witterungsbedingt zum Duathlon

Das Verler Verbandsligateam mit David Smyrek, Uwe Schnell, Torsten Selker und Sebastian Tigges war hochmotiviert zum 3. Durchgang der Verbandsliga ins münsterländische Saerbeck aufgebrochen, galt es doch den aktuellen Aufstiegsrang zu verteidigen.

In Anbetracht der tropischen Temperaturen der vergangenen Tage war man auf ein Hitzerennen vorbereitet. Bereits auf der Hinfahrt entluden sich dann jedoch heftige Gewitter über dem Münsterland. Daraufhin wurden die Startzeiten zunächst nach hinten verschoben um die Sicherheit der Athleten beim Schwimmen nicht zu gefährden. Nachdem die erhoffte Wetterbesserung nicht eintrat entschieden die Veranstalter kurzfristig, den Wettkampf als Duathlon über die Distanzen 10/40/5 km durchzuführen. Dies war für die meisten Ligaathleten eine Premiere. Das Verler Team musste versuchen auf den anfänglichen 10 Laufkilometern taktisch zu agieren und den Abstand zu den unmittelbaren Konkurrenten so gering wie möglich zu halten. Dies klappte recht gut und David, Torsten und Uwe fanden auf dem Rad zusammen was den weiteren Rennverlauf positiv beeinflusste. Die kurvenreiche Radstrecke wurde allerdings erschwerend von mehreren Gewittergüssen begleitet, so dass für das Verler Trio, welches sich zu diesem Zeitpunkt unter den ersten 15 im 72-köpfigen Starterfeld bewegte ein sturzfreies beenden der Radstrecke oberste Priorität hatte. Gemeinsam kamen sie dann auch zum 2. Wechsel. Auf der abschließenden 5 km Runde konnte David noch einige Plätze gutmachen und kam nach 1:58:43 als 5. ins Ziel. Uwe folgte nach 1:59:57 auf Rang 11. Und Torsten  dicht dahinter als 12. ( 2:00:27). Das Team komplettierte Sebastian Tigges, der nach 2:07:58 auf Rang 32 ins Ziel lief.

Damit erkämpften sich die Verler erneut Tagesrang 2, allerdings müssen sie diesen aufgrund der identischen Platzziffer von 60 Punkten mit der Konkurrenz von Rückenwind Dortmund teilen. In der Tabelle konnten die Verler damit keinen Vorsprung erzielen. Momentan sind an der Spitze 3 Teams punktgleich, wobei Witten die beste Platzziffer (146) hat und die Verler mit 193 Zählern derzeit einen hauchdünnen Vorsprung vor Dortmund (200) haben. Es läuft also alles auf einen Showdown beim Finale in Herscheid hinaus.

 

Auch die 3. Mannschaft in der Landesliga absolvierte witterungsbedingt einen Duathlon über die selbe Distanz. Der Wegfall des Schwimmens beeinflusste das Endergebnis positiv. So erreichten die vier Athleten das Ziel recht dicht in Folge. Schnellster Verler war Uwe Gennet mit 2:12:35 als 19. kurz vor Patrick Hosemann mit 2:12:41 auf Platz 20. Volker Lange finishte seinen ersten Ligawettkampf nach 2:13:33 auf Platz 22. Bruno Ganzer komplettierte auf Platz 27 mit einer Endzeit von 2:15:24 das Verler Team. Dies sicherte der Verler Mannschaft den sehr guten 4. Platz in der Gesamtwertung.

Das nächste Mal darf die 3. Mannschaft des Tri-Sport-Teams TV Verl in zwei Wochen bei ihrem eigenen Wettkampf in der Landesliga antreten.

Partner

 

 

TV Verl/Abteilung Triathlon | St.-Anna Str. 34a | 33415 Verl | Fon (05246) 3145 + 3123 | info spam@spam.de tri-sport-team.de | Impressum